Skip to main content
Greenberg Traurig hat die HanseMerkur Grundvermögen AG beim Erwerb des „Campus am Kunstpalast“ in Düsseldorf beraten. Verkäufer ist ein Joint Venture von J.P. Morgan Asset Management und Indigo Invest. Die HanseMerkur Grundvermögen AG bündelt sämtliche Immobilienaktivitäten der HanseMerkur Versicherungsgruppe und hat die Objektgesellschaft im Rahmen eines Share Deals erworben. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Das Land Nordrhein-Westfalen wird für mindestens 15 Jahre Mieter des 2001 errichteten, rund 21.000 m² großen Bürogebäudes sein. Der „Campus am Kunstpalast“ wird derzeit für den Einzug des nordrhein-westfälischen Ministeriums für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz modernisiert. 

Greenberg Traurig hat HanseMerkur Grundvermögen umfassend zu allen rechtlichen Aspekten in den Bereichen Immobilienrecht, Investmentrecht, öffentliches Recht, Kartellrecht und Steuerrecht beraten. 

Hintergrund: Greenberg Traurig hat HanseMerkur Grundvermögen bereits mehrfach bei Transaktionen begleitet, zuletzt beim Erwerb des BHF-Bank-Hochhauses in Frankfurt am Main.