Skip to main content

Durchbruch für Virtual Reality, Gegenwind für Drohnen:GT Germany präsentiert die GP Bullhound Technologie Trends 2016

Berlin, 11. Februar 2016 – Die internationale Technologie-Investmentbank GP Bullhound stellte gestern bei Greenberg Traurig Germany (GT Germany) ihre jährliche Analyse der aktuellen Top-Technologietrends vor.  

Für 2016 prognostizieren die Experten von GP Bullhound unter anderem einen endgültigen Durchbruch der Virtual-Reality-Technologie: Dank neuer Hardware von Technologie-Giganten aus Asien und dem Silicon Valley entstünden hier ungeahnte Möglichkeiten für Entwickler. Auch im Bereich Connected Devices sieht die Investmentbank besondere Wachstumspotenziale – insbesondere Wearables und Connected Cars werden laut den Experten eine immer größere Rolle spielen. Das Potenzial von Drohnen bewerten die Analysten hingegen mit Vorsicht. Trotz wachsender Beliebtheit bestünde hier in den Bereichen rechtliche Regulierung, technologische Möglichkeiten und Unfallgefahr noch erheblicher Klärungsbedarf. Einen weiteren thematischen Schwerpunkt der Studie bildet die Gaming-Industrie. Gemäß den Einschätzungen der Experten wird es hier im neuen Jahr zu weiteren Konsolidierungen kommen: Es sei damit zu rechnen, dass immer mehr unabhängige Spieleschmieden von den Größen der Branche übernommen werden. Der Bereich Video-on-Demand wird 2016 laut GP Bullhound durch verbesserte Möglichkeiten zur Messung von Werbewirksamkeit und User-Engagement für Werbetreibende noch attraktiver.   

Dr. Josef Hofschroer, Partner bei GT Germany im Bereich Gesellschaftsrecht/M&A: „Viele der präsentierten Trends sehen wir bereits in unserem Arbeitsalltag, sowohl bei Finanzierungsrunden und M&A-Transaktionen als auch bei der laufenden Beratung von Technologie-Unternehmen. Für die als Trend vorgestellte zunehmende Bedeutung von Cyber-Security besteht in unserem Büro in Deutschland bereits seit längerem ein besonderer Beratungsschwerpunkt. Und mit dem gerade erfolgten Zugang von Rudolph Giuliani als Global Chair of Cybersecurity and Crisis Management sind wir für die internationale Beratung herausragend aufgestellt.“ 

Die ausgebuchte Veranstaltung mit rund 100 Gästen ist Teil einer internationalen Reihe. Der nächste Termin findet am 16. Februar 2016 in München statt und wird ebenfalls von GT Germany präsentiert. GP Bullhound veröffentlicht in diesem Jahr bereits die neunte Ausgabe der jährlichen Trendstudie. Die Vorhersagen der Investmentbank basieren auf Einschätzungen und Analysen der internationalen Expertenteams zu Investment- und Fusionsaktivitäten im Technologiemarkt.

Den vollständigen Report können Sie über den folgenden Link abrufen: http://www.gpbullhound.com/wp-content/uploads/2016/01/GP-Bullhound-Technology-Predictions-2016.pdf.