ReCon 2018

Greenberg Traurig ist erneut Gastgeber der diesjährigen ReCon (Real Estate Conference Berlin). Gemeinsam mit EY und BFdirekt, unterstützt Greenberg Traurig die Konferenz der Immobilienverbände und Think Tanks IMMOEBS, ZIA (Zentraler immobilien Ausschuss),ULI (Urban Land Institute) und gif Gesellschaft für Immobilienwirtschaftliche Forschung e.V.

Thema in diesem Jahr ist: Bezahlbares Wohnen – nicht für alle? Wohnungspolitik zwischen Neubau und Regulierung. Christian Schede, Managing Partner bei Greenberg Traurig Germany, LLP, wird durch den Abend führen.

PROGRAMM

Begrüßung: Dr. Christian Schede, Managing Partner, Greenberg Traurig Germany, LLP

Impuls: „Deutscher Immobilienmarkt, ein Wintermärchen – wo steht die Wohnungsbaupolitik?“
Prof. Dr. Tobias Just, Präsident, gif Gesellschaft für Immobilien-wirtschaftliche Forschung e.V.; Lehrstuhl für Immobilienwirtschaft, Universität Regensburg

Paneldiskussion: „Städtische Baulandmodelle – zwischen Anspruch und Wirklichkeit“
Anne Keilholz, Geschäftsführerin, STADT UND LAND Wohnbauten-Gesellschaft mbH
Mag. Daniel Riedl, CEO & Vorstandsvorsitzender, BUWOG group
Florian Schmidt, Bezirksstadtrat, Abteilung für Bauen, Planen und Facility Management, Friedrichshain-Kreuzberg (B‘90/Die Grünen)
Thomas Willemeit, Architekt, GRAFT GmbH
Moderation: Niclas Karoff, Vorstand, TLG IMMOBILIEN AG; Vorsitzender ZIA-Region Ost

Paneldiskussion: „Kostenbremse statt Mietpreisbremse – effektive Instrumente einer Wohnraumförderung“
Jürgen Engel, Geschäftsführer, KSP Jürgen Engel Architekten GmbH
Christoph Gröner, Vorstandsvorsitzender, CG Gruppe AG
Dr. Andreas Mattner, Präsident, ZIA Zentraler Immobilien Ausschuss; Geschäftsführer, ECE Projektmanagement GmbH & Co. KG
Florian Pronold, MdB, Parlamentarischer Staatssekretär im Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (SPD)
Moderation: Christian Schulz-Wulkow, Managing Partner EY Real Estate; Leiter AK-Berlin-Brandenburg, IMMOEBS e.V.