Dr. Christoph Enaux

Dr. Christoph Enaux

Partner/Shareholder

Dr. Christoph Enaux ist Partner und leitet die Branchengruppe Telekommunikation sowie die Praxisgruppe Wettbewerbs- und Kartellrecht bei Greenberg Traurig in Deutschland.

Er berät bei der vertragsrechtlichen und regulatorischen Strukturierung neuer Geschäftsmodelle in den Bereichen Telekommunikation, Medien und Technologie. Darüber hinaus begleitet er Mandanten aus allen Branchen bei der Durchführung von kartellrechtlichen Regulierungs-, Fusionskontroll- und Missbrauchsverfahren einschließlich gerichtlicher Klageverfahren. Als Leiter der Initiative Digital Real Estate beschäftigt er sich zudem intensiv mit der rechtlichen Beratung im Zusammenhang mit dem Einsatz digitaler Technologien in der Immobilienwirtschaft.

Vor seinem Wechsel zu Greenberg Traurig war Dr. Christoph Enaux Partner bei Olswang in Berlin und davor fünf Jahre im Bereich Technologie, Medien und Telekommunikation bei Linklaters tätig.

Schwerpunkte

  • Fusionskontrolle
  • Missbrauchsverfahren
  • Rundfunk
  • Medien und Technologie
  • Digital Real Estate
Mehr +

Expertise

Anerkennung durch den Markt


  • Gelistet in Who’s Who Legal: Thought Leaders - Data 2019, Germany
  • Empfohlen von Handelsblatt/Best Lawyers als einer der führenden Anwälte für die Bereiche Entertainmentrecht und Competition/Antitrust in Deutschland 2018/2019
  • JUVE Handbuch Wirtschaftskanzleien 2016/2017 – Erwähnung als einer der führenden Namen im Medienkartellrecht, Empfehlung für die Bereiche Medien und Telekommunikation, „sehr gute Verknüpfung von juristischen u. wirtschaftl. Interessen“
  • Chambers and Partners (Europe 2016) Erwähnung als “notable practitioner” im Bereich TMT (Media) mit Mandantenzitat: „"I am completely satisfied with his business-minded advice, his excellent market expertise and great mandate focus. Dr Enaux solves problems!"
  • Handelsblatt/Best Lawyers – als führender Anwalt für Medienrecht und Telekommunikationsrecht seit 2010 aufgeführt; "Anwalt des Jahres 2016" für Telekommunikations-Recht in Deutschland (Region Berlin)
  • Who’s who Legal 2016: Erwähnung als führender Anwalt in den Bereichen Telecoms und Media

Ausbildung

Akademische Ausbildung
  • Zweites juristisches Staatsexamen, Berlin, 2003
  • Dr. iur., Münster, 2000
  • LL.M., Georgetown University Law Center, Washington D.C./USA, 1998
  • Erstes juristisches Staatsexamen, Münster, 1996
Zulassung
  • Deutschland
Sprache
  • Deutsch
  • Englisch
  • Spanisch