Skip to main content

Berlin, 26. September 2019 – Greenberg Traurig hat die Gewobag Wohnungsbau-Aktiengesellschaft Berlin (Gewobag) beim Ankauf von 23 Objekten mit knapp 6.000 Wohnungen von der ADO Properties S.A. (ADO) beraten. Der Erwerb erfolgt durch den Ankauf sämtlicher Geschäftsanteile an Tochtergesellschaften der ADO. Der Kaufpreis beträgt 920 Millionen Euro. Der Anteilskaufvertrag unterliegt einer Reihe üblicher Vollzugsbedingungen, unter anderem fusionskontrollrechtlichen Freigaben. Die Übernahme soll zum 1. Dezember 2019 erfolgen.

Die Immobilien befinden sich im Westen und Norden von Berlin in den Bezirken Spandau und Reinickendorf. Das Portfolio umfasst neben Wohnungen auch 70 Gewerbeeinheiten. Die Transaktion ist die größte Rekommunalisierung in der Geschichte Berlins.

Greenberg Traurig hat die Gewobag zu allen Aspekten der Transaktion beraten, insbesondere zu Gesellschafts- und Immobilienwirtschaftsrecht, zur Finanzierung sowie in den Bereichen des öffentlichen Rechts und des Kartellrechts. Greenberg Traurig begleitet die Gewobag seit 2012 regelmäßig bei Transaktionen.