Berlin, 1. Juli 2019 – Das Handelsblatt in Kooperation mit dem US-Verlag Best Lawyers zeichnet Greenberg Traurig Germany als “Kanzlei des Jahres“ für Immobilienwirtschaftsrecht aus. Zudem wird zwei Partnern der Titel „Anwalt des Jahres“ verliehen: Claudia Hard für Bank- und Finanzrecht sowie Stefan Lütje für Medien und Entertainment. Insgesamt empfiehlt die Wirtschaftszeitung 19 der 22 deutschen Partner als beste Anwälte in ihren jeweiligen Bereichen:

M&A
Henrik Armah
Josef Hofschroer
Nicolai Lagoni
Florian Rösch
Christian Schede
Peter Schorling
Henning Sieber

Immobilienwirtschaftsrecht
Wencke Bäsler
Claudia Hard
Josef Hofschroer
Florian Rösch
Christian Schede
Peter Schorling
Henning Sieber

IT-Recht
Viola Bensinger

Telekommunikationsrecht
Christoph Enaux
Dieter Neumann

Public Private Partnership
Dieter Neumann

Umweltrecht
Martin Hamer

Private Equity
Peter Schorling

Gesellschaftsrecht
Georg von Wallis

Kartell- und Wettbewerbsrecht
Christoph Enaux

Bank- und Finanzrecht
Claudia Hard (Lawyer of the Year)

Steuerrecht
Georg von Wallis

Arbeitsrecht
Kara Preedy

Medien- und Urheberrecht
Christoph Enaux
Stefan Lütje
Georg von Wallis

Medien und Entertainment
Christoph Enaux
Stefan Lütje (Lawyer of the Year)

Restrukturierung und Insolvenzrecht
Gordon Geiser
Christian Köhler-Ma
Jesko Stark

Best Lawyers erscheint in den USA seit 1983 und gilt als eine der ältesten und angesehensten Publikationen für die Bewertung von Anwälten. Seit 2009 erscheint mit Best Lawyers in Germany eine Bewertung speziell für den deutschen Rechtsmarkt, die vom Handelsblatt veröffentlicht wird. Die Auswahl erfolgte auf Basis eines Peer-to-Peer-Empfehlungsverfahrens durch Anwaltskollegen.